8h+ Eucharistische Anbetung


9h stille Anbetung jede Woche, montags, Kapuzinerkloster Brig

  • Jeden Montag (mit Sommerpause von Juli bis Mitte August)
  • 08.00h Hl. Messe
  • 15.00h gestaltete Barmherzigkeitsstunde
  • 16.30h Rosenkranz
  • 17.00h Schlusssegen

 

 

Auskunft: Arnold Alice, Glis 027 923 84 78


36h stille Anbetung jede Woche in Visp in der Bruder Klaus Kapelle

Jede und jeder sei herzlich willkommen!

 

Jesus lädt uns ein! Immer ist er da! 

  • Donnerstag 05.00h bis
  • Freitag 23.00 Uhr (mit einer Pause während der Nacht von 1.00 Uhr bis 5.00 Uhr).

Die Anbetungsstunden in der Nacht wären übrigens noch frei ;-). Aber auch sonst ist jede und jeder jederzeit willkommen, hereinzuschauen, und sich in die Stille zu begeben! Denn das Reich Gottes ist schon mitten unter uns.

Kontaktperson: mail@nbccom.ch Nicole Carron-Bayard  

 

mehr Infos


12h stille Anbetung in St. Niklaus / Volkstabernakel

Anbetung: jeden 1. Freitag von 8.30 - 20.00

 

und/oder

Tägliche Einladung für alle von nah und fern!

Der Volkstabernakel in Zaniglas: jeder darf selber die Tür zu Jesus öffnen!

 

In der Pfarrkirche von St. Niklaus wartet Jesus - wie in vielen anderen Tabernakeln - auf dich! Ohne Schlüssel kannst du das Türchen öffnen. Komm und rede mit Jesus im Sakrament: real, nah, täglich von 07.00 - 20.00


36h stille Anbetung in Pfarrkirche Glis, Glisacker

Komm jetzt ist die Zeit! Wir beten Jesus an! 

23. / 24. November 2017

15. / 16. März 2018

17. / 18. Mai 2018

  • Donnerstag 08.00h (ganztags und nachts) bis Freitag um 19.30h 
  • Kontaktperson: Bernadette Garbely, Glis bernadette.garbely@gmx.ch

Anbetungsstunden Visp, Kirche St. Martin im Untergeschoss

Informationen für Anbetende

 

Durchführung der Anbetung

Die stille Anbetung findet jede Woche während des ganzen Jahres in der Bruder Klaus Kapelle statt. Jede Person (auch Personengruppen, Familie, Paar) schreibt sich für eine bestimmte Stunde ein und sorgt dafür, dass in dieser Stunde immer mindestens eine Person anbetet. Die Anbetungsstunde ist nicht gestaltet, d. h. jede Person kann während einer Stunde alleine (oder als Paar, Familie, Verein) vor dem Allerheiligsten sein, beten und die ganz persönliche Beziehung zu Jesus leben, wie er/sie will. Man kann auch den Rosenkranz beten. Die Anbetung ist grundsätzlich jedoch still. Selbstverständlich bleibt die Bruder Klaus Kapelle während der ganzen Anbetungszeit offen. Jeder ist willkommen, der unserem Herrn für eine kurze Zeit einen Besuch abstatten möchte.

 

Das Allerheiligste

  • Gott ist im Allerheiligsten Altarssakrament immer anwesend, d. h. realpräsent. Jesus Christus zeigt sich uns in der Hostie, welche in der Monstranz ausgestellt ist.
  • Die Monstranz steht im Tabernakel. Während der Anbetung, welche immer in grösster Ehrfurcht erfolgen muss, ist die Türe des Tabernakels geöffnet. Die Monstranz darf während der Anbetung auf keinen Fall berührt oder herausgenommen werden.
  • Sobald die eigene Anbetungsstunde vorbei ist, ist man verpflichtet, zu warten, bis die nächste Person, welche auf dem Plan eingetragen ist, in der Kapelle erscheint. Dann erfolgt der Wechsel.
  • Falls aus welchem Grund auch immer die nachfolgende Person innert einer Viertelstunde nicht erscheint, muss man sich vor dem Tabernakel verbeugen und die Türe des Tabernakels mit dem Schlüssel schliessen. Den Schlüssel legt man anschliessend unter das Altartuch (in der Mitte). Wer will, kann natürlich auch bleiben, bis die übernächste Person kommt. Auf keinen Fall die Kapelle verlassen, während der Tabernakel geöffnet ist!
  • Vorne, auf der linken Seite des Altars, liegt auf einem Tischchen eine Präsenzliste auf, wo man sich zu Beginn der Anbetung eintragen muss. Bitte mit der Unterschrift bestätigen, dass man anwesend war.
  • Falls Ihre Anbetungsstunde ausfallen sollte (wie z. B. an Fronleichnahm), informieren wir Sie vorher.

 

Bruder Klaus Kapelle

Die Bruder Klaus Kapelle bleibt während der ganzen Anbetungszeit geöffnet. Wer am Morgen früh die erste Stunde anbetet, bekommt Anweisungen, wo sich der Schlüssel zur Kirche befindet. In der Kapelle brennt während der Anbetungszeit immer das Licht und es brennen drei Ölkerzen.

 

Anbetung in Gruppen

Mit dem neuen Plan hat die Zahl der Gruppen (2 oder mehr Personen), welche für dieselbe Stunde verantwortlich sind, zugenommen. Für diese Gruppen gilt folgende Empfehlung:

  • Gehen Sie jede Woche zur Anbetung. Ein fix eingetragener, unerschütterlicher Termin in Ihrer Agenda, den Sie auf diese Art nicht vergessen. Vermeiden Sie wenn immer möglich Abmachungen wie: wir gehen jedes zweite Mal. Oder wir gehen jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat. Plötzlich ist einmal niemand da oder Sie haben es vergessen…
  • Falls Sie einmal nicht gehen können: telefonieren Sie an Ihre/n Stundenpartner und stellen Sie sicher, dass er/sie da ist.

 

 

Wenn ich einmal nicht anbeten kann

Was tun, wenn man für die persönliche wöchentliche Anbetungsstunde abwesend ist?

 

Falls eine Person in einer bestimmten Woche ihre Anbetungsstunde nicht wahrnehmen kann (z. B. infolge Krankheit, Ferienabwesenheit, etc.), gilt folgendes Vorgehen:

  • In erster Linie hat jede Person selber einen Ersatz zu suchen. Man findet vielleicht ein Mitglied der Familie, eine Nachbarin, einen Bekannten, welcher gerne einmal einspringt.
  • Man kann mit jemandem die Stunde tauschen, der auch regelmässig anbetet. Da jede anbetende Person weiss, wer wann anbetet, kann er/sie diese Person kontaktieren und den Tausch miteinander vereinbaren (vgl. Plan mit Kontaktliste).
  • Es ist auch möglich, in einer Woche zweimal anzubeten (z. B. als Ersatz für eine abwesende Person), und dann in der Folgewoche, wenn man selber abwesend ist, kann die andere Person zweimal anbeten.
  • Auf der linken Seite des Altars liegt eine Vertreterliste auf, wo man sich eintragen kann, wenn man für eine bestimmte Stunde einen Ersatz sucht. Wer die Stunde übernehmen will, kann sich eintragen. Diese Methode eignet sich, wenn man schon längere Zeit vorher weiss, dass man einmal nicht da ist, und die vorher erwähnten Punkte nicht in Betracht kommen.
  • Nur wenn man es selber nicht schafft, die Stunde zu besetzen, kontaktiert man die Koordinatorin (079 963 39 48), um eine Ersatzperson zu verpflichten.
  • Die Koordinatorin verfügt über eine Liste von Personen (Ersatzpersonen), welche an der Anbetung interessiert sind, sich jedoch nicht fix für eine Stunde pro Woche verpflichten wollen. Diese Personen können bei Bedarf einspringen.
  • Wir treffen uns mindestens einmal pro Jahr, insbesondere vor der Sommerferienzeit, um gemeinsam die Ferienabwesenheiten zu planen und füreinander Lösungen zu finden.

Wer gerne eine Anbetungsstunde übernehmen möchte, kann sich bei Nicole Carron, Visp melden: mail@nbccom.ch